AStA-Referent für Studium und Lehre

AStA-Referent Johannes Hohenstein ©2021 Lukas Voigt

Kontakt

Sprechzeit: Dienstag 08:00 - 10:00 Uhr

Referent*in für Studium und Lehre
Johannes Hohenstein
Friedrich-Loeffler-Straße 28
17489 Greifswald
oder nach Vereinbarung

Telefon +49 3834 420 1750
E-Mail: asta_studiumuni-greifswaldde

Johannes Hohenstein

 

Der*die Referent*in ist zuständig für die Unterstützung von Studierenden bei Fragen zur Studienplanung und bei Problemen rund um das Studium. Weiterhin beschäftigt sich Johannes Hohenstein mit dem Erhalt der Studierbarkeit aller Fachbereiche.

Eine ausführliche Auseinandersetzung mit der Rahmenprüfungsordnung, sowie eine enge Zusammenarbeit mit der Studienkommission des Senats ist daher Bestandteil des Referats. 

Die Aufgabenzuweisung ergibt sich aus § 24 Abs. 2 Nr. 1 LHG-MV

Aufgaben und Projekte

24-Stunden-Vorlesung
Erstberatung bei Studienproblemen
Weiterentwicklung der Lehre

Fragen an unseren Referent

Für welche Themen bist du Ansprechpartner:in?

Wie wir alle bin auch ich Ansprechpartner für Studierende. Ich fokussiere mich auf den Erhalt der Studierfähigkeit, Kommunikation von Problemen im Studium, Prüfungs- und Studienordnungen sowie die Weiterentwicklung der Lehre.

 

Wieso ist dir die Arbeit beim AStA wichtig?

Der AStA stellt eine Mittlerfunktion dar. Alle Referate werden von Studierenden besetzt. Dies bedeutet, dass wir ggf. die Problematik selbst schon durchlaufen haben oder uns gut in die Situation hineinversetzen können. Unser Ziel ist eine Kommunikation auf Augenhöhe zwischen allen Parteien. Von Studierenden (+hervorragende hauptamtliche Mitarbeiterin), mit Studierenden, für Studierende.

Welches AStA-Projekt liegt dir besonders am Herzen?

Die Erstiwoche stellt für viele Referate einen wichtigen Grundbaustein im Studium dar. Unser Ziel ist euch den Einstieg so angenehm wie möglich zu gestalten.

Weiterhin bin ich für die 24h-Vorlesung zuständig. Dieses Projekt soll allen Studierenden die Möglichkeit geben, sich über unterschiedliche Themen zu informieren und mit verschiedenen Redner*innen aus Wissenschaft, Politik, Kultur und Medien zu diskutieren. Diese Tradition existiert seit fast 20 Jahren und ich bin sehr bemüht sie weiter zu führen.

Was wünschst du dir in Zukunft für die Studierendenschaft?

Ganzheitliche Mitarbeit. Es wäre wundervoll, wenn die Wahlbeteiligung steigen würde oder es einfach mehr Ideen aus der Studierendenschaft gibt.

Deine Begrüßungsworte an die Erstis:

Moin. Genießt das Studierendenleben, probiert euch abseits der Vorlesungen ruhig mal aus und fragt einfach nach, falls ihr euch unsicher seid. Für Anregungen und Verbesserungsvorschläge könnt ihr euch jederzeit melden.

Ein Tipp für alle Erstis in Greifswald?

Fragt nach und arbeitet euch in eure Unimailadresse ein. Hierüber gibt es Veranstaltungseinladungen eurer FSR und wichtige Informationen von Seiten der Universität. Habt keine Angst eine Mail an eure Dozierenden zu schreiben.