24-Stunden-Vorlesung 2024

Programm der 24-Stunden-Vorlesung am 07./08. Juni 2024

Es kann zu Veränderungen kommen.
Uhrzeit Vortragende Thema Hörsaal
15:00-16:15 Stefan Fassbinder Aufgaben, Herausforderungen und Freuden eines Oberbürgermeisters 1
16:30-17:45 Jennifer Henke What on earth …? -Shakespeare and Ecology (Language: English) 5
16:30-17:45 Christoph Trautwetter Wem gehört das Land? Eine Reise vom Landeigentum über die Steuergesetze zur Demokratie. 1
18:00-19:15 Alessa Paluch One Hour One Image - Kritisches Denken kreativ trainieren 1
18:00-19:15 Clemes Räthel FRAUEN – MACHT – WISSEN. Die preußisch-schwedische Prinzessinnenbibliothek als Bildungs- und Herrschaftsinstrument 5
18:00-19:15 Samuel Tomczyk & Inga Gerdes Rausch & Realität - (Alkohol-)Konsum & Gesundheit 3
19:15-20:15   Abendessen mit dem AStA Sprachlabor 3
20:15-21:30 Georg Braungart „Da war der Mensch gar nichts, der Stein alles.“ - Die Dezentrierung des Menschen und die Literaturgeschichte der Geologie 1
20:15-21:30 Jasmin Schreiber   5
21:45-23:00 Eva Placzek Gewaltfreie Geburtshilfe: Weiblichkeit stärken, Selbstbestimmtheit fördern 5
21:45-23:00 Florian Schwegler Workshop zum Thema Moderation 1
23:15-00:30 Markus Heitz Vampirismus - kein Scheiß! Wie es begann: Betrachtung der Historie und des Volksglaubens. 5
23:15-00:30 Hubertus Buchstein Kapitäne, Leichtmatrosen und Schleusen - Maritime Metaphern in der Politischen Theorie. 1
00:45-02:00 Henry Grapentin Geschichtsseminar des Grauens 1
00:45-02:00 Kristina Lunz Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch (Dieser Vortrag wird im HS gestreamt) 5 /Online (HS 5)
02:15-03:30 Jadwiga Kamola Criminal Women. Eine Geschichte weiblicher Kriminalität 1
02:15-03:30 Timm Graßmann Der Eklat aller Widersprüche - Politische Ökonomie der Wirtschaftskrisen 5
04:00-06:00 Hanna & Frieda Sticken, Stricken, Häkeln - Part II 1
04:00-06:00 KISTE Karaoke 1
06:00-08:00 Frühstück mit dem AStA   Sprachlabor 3
08:15-09:30 Charlotte Voss Yoga Innenhof
09:45-11:00 Joachim Lege Immer nach "Schema F"? Wie Juristen wirklich arbeiten 1
09:45-11:00 Heide Volkening Appropriation und Begehren: Gender und Politiken der Aneignung 5
11:15-12:30 Birte Arendt (o. Ute Stern) Von Bullerballer bis Zippeltrine. Plattdeutsche Schimpfwörter in linguistischer Perspektive (inkl. Spracherwerb) 1
12:45-14:00 Christian Winterhalter WEITER WISSEN - Warum sich Bibliotheken im kontinuierlichen Wandel befinden und wie sie Wissensräume der Zukunft gestalten 1
12:45-14:00 Simon Sahner & Daniel Stähr Die Sprache des Kapitalismus 5
13:15-14:30 Pia Stendera Blick hinter die Kulissen von Boys Club mit all seinen Absurditäten 1
13:15-14:30 Susanne Kabatnik Gaslighting aus interaktionaler Perspektive am Beispiel von Temptation Island 5

Unsere Referierende

Christian Winterhalter

... ist seit August 2022 Direktor der Universitätsbibliothek Greifswald. Nach einem Studium der Komparatistik, Germanistik und Philosophie arbeitete er ab 2005 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes. Von 2008 bis 2022 war an der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin in verschiedenen Positionen tätig.

Henry Grapentin

...ist ein gelernter Historiker, der 2016 seinen Master in Geschichtswissenschaft an der Universität Greifswald absolviert hat. Von 2014 bis 2018 war er an der Uni auch als Latein-Tutor für die höheren Kurse tätig. Seit seinem Studium hat er verschiedene Tätigkeiten in der Verwaltung durchlaufen und zwischenzeitlich auch als Lehrer gearbeitet. Das Schreiben ist ein Hobby, das ihn seit 20 Jahren begleitet. Seit geraumer Zeit ist er dazu auf der kanadischen Literatur-Community-Plattform Wattpad tätig, wo er seine Geschichten bislang veröffentlicht.

Joachim Lege

... war bis zum Sommersemester 2023 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Verfassungsgeschichte, Rechts- und Staatsphilosophie an der Universität Greifswald. Er arbeitet zur Zeit an einem Opus magnum mit dem Arbeitstitel "Neue Juristische Methodenlehre".

Pia Stendera

... ist Reporterin, Autorin und Podcast-Host. In ihrer Arbeitbeschäftigt sie sich mit der Frage, wie Macht in unterschiedlichenKontexten wirkt – immer mit dem Ziel, tief recherchierte Geschichten sozu erzählen, dass sie Gehör finden. Besondere Aufmerksamkeit erhielt siefür den Spotify Original Podcast "Boysclub - Macht und Missbrauch beiAxel Springer" und ihre Berichterstattung zum rechtsextremen Attentatvon Halle.

Christoph Trautwetter

... ist Koordinator des Netzwerk Steuergerechtigkeit und externer Projektleiter im Projekt "Wem gehört die Stadt" der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Sein letzter Abschluss war ein Master of Arts von der Hertie School of Governance. Seitdem hat er u.a. als forensicher Sonderprüfer bei KPMG und als Fellow bei Teach First und vor allem für die Interessen der großen Mehrheit der vermögenslosen Mieter und ehrlichen Steuerzahler gearbeitet.

Hubertus Buchstein

...ist seit 1998 Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Greifswald. Aktuelle Forschungen zur Kritischen Theorie und Demokratietheorie.

Kristina Lunz

... ist Mitbegründerin und Co-CEO des Centre for Feminist Foreign Policy (CFFP) und Bestsellerautorin von "Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch". Sie wurde von Forbes als eine der "30 unter 30" ausgezeichnet und ist ein Ashoka Fellow, Atlantik Brücke Young Leader, "Vordenkerin 2020" von Handelsblatt/BCG und eine der "100 Frauen des Jahres 2020" des Focus Magazins. Sie ist Beraterin für die “Goalkeepers” Initiative der Bill & Melinda Gates Foundation. Sie erwarb zwei Masterabschlüsse vom University College London und der University of Oxford. Kristina wird regelmäßig in Medien zitiert und porträtiert wie bspw. in Vogue, Spiegel und The Guardian und sie war das deutsche Gesicht der Giorgio Armani-Kampagne “Crossroads” zu Women Empowerment.

Simon Sahner & Daniel Stähr

Simon Sahner ist freier Autor und Kulturwissenschaftler und gibt das feuilletonistische Online-Magazin 54books mit heraus. Im letzten Jahr erschien außerdem sein essayistisches Buch „Beim Lösen der Knoten. Nachdenken über Krebs“. Daniel Stähr ist Ökonom und Essayist. Er promoviert zum Thema „Narrative Economics“ an der FernUniversität Hagen

Heide Volkening

...ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Philologie und Vorstandssprecherin des Interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung (IZfG), hat Literaturwissenschaft, Philosophie und Pädagogik in Bielefeld studiert, wurde an der LMU München promoviert und hat sich dort auch habilitiert. Sie forscht und lehrt zu Literatur, Populärkultur und Geschlecht.

Markus Heitz

... Schwarzträger, Alt-Grufti, ironisch-sarkastisch und immer am nächsten Projekt.Hauptberuflicher Geschichtenerfinder, studierter Historiker & Germanist, Gelegenheitssongtexter, Hörspielbastler & Jahrgang ’71.Verfasste mehr als siebzig Bücher, vorwiegend Fantastik, Horror und Space Fiction. Sogar Kinderbücher und politische Kurzgeschichten gesellten sich hinzu. Hat auch schon mal Zwergebier brauen und Kuschelschnitzel anfertigen lassen. Manisch-kreativ eben.Als Maxim Voland schreibt er Thriller.

Stefan Fassbinder

...geboren 1966 in München, aufgewachsen in Algerien und Ulm. Studium der Archäologie, Geschichte und Theologie in Freiburg im Brsg. und Aix-en-Provence in Frankeich. Nach drei Jahren am Museum in der Kaiserpfalz in Paderborn 1999 zum Aufbau und Leitung der Landesgeschichte am Pommerschen Landesmuseum nach Greifswald gekommen. 2009 bis 2015 Mitglied der Greifswalder Bürgerschaft für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. 2015 zum Oberbürgermeister der Universitäts- und Hansestadt Greifswald gewählt; 2022 wiedergewählt.

Susanne Kabatnik

... ist Juniorprofessorin für digitale Lexikografie an der Universität Trier. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit engagiert sie sich als Vorstandsmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V. (ALP). Ihre Expertise liegt insbesondere im Bereich der interaktionalen Linguistik, digitaler Kommunikation sowie helfender Interaktionen, die sie am Beispiel von Krankheitsdiskursen (online) und psychotherapeutischen Gesprächen erforscht.

Feedback für die 24h-Vorlesung

Referent*innen und Vorträge
Organisation/Bewerbung durch den AStA

Kontakt

AStA-Referentin für Veranstaltungen und studentische Kultur

Sprechzeiten: 

Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr 

Telefon: +49 3834 420 1766
E-Mail: asta_veranstaltungenuni-greifswaldde

Allgemeiner Studierendenausschuss
Friedrich-Loeffler-Straße 28
17489 Greifswald

Kontakt

AStA-Sachbearbeitung für die Ersti-Woche und 24-Stunden-Vorlesung

Sprechzeiten:

nur nach Vereinbarung.

Telefon +49 3834 420 1750
E-Mail: 24h-vorlesunguni-greifswaldde

Allgemeiner Studierendenausschuss
Friedrich-Loeffler-Straße 28
17489 Greifswald