Studentische Gremienwahlen der Universität Greifswald - FAQ

Wer wird gewählt?

Wählbar sind Mitglieder für das Studierendenparlament und alle 24 Fachschaftsräte.

Die zu wählenden Kandidat*inne findest du hier.

 

Wie wird gewählt? - Online-Wahl!

In diesem Jahr finden die Gremienwahlen der Universität Greifswal online statt, so auch die studentischen Gremienwahlen zum Studierendenparlament und den Fachschaftsräten.

Im gesamten Wahlzeitraum von Dienstag, den 09.01., 8:30 Uhr bis Freitag, den 12.01.2024, 12:00 Uhr kann von allen technischen Endgeräten mit Internetverbindung aus die Abstimmung erfolgen. 

    Anleitung zur Onlineabstimmung:

    1. Zuerst muss die Internetseite des elektronischen Wahlsystems: wahlsystem.uni-greifswald.de besucht werden.
       
    2. Im Reiter 'Anmelden' müssen die Anmeldedaten für den Uniaccount eingegeben werden.
       
    3. Sobald die Anmeldung erfolgt ist, den Reiter 'Online wählen' auswählen. Hier finden sich im Wahlzeitraum zum einen die Wahl der studentischen Gremien 'Online-Wahlen des Studierendenparlaments und der Fachschaftsräte' aber auch die Wahl der akademischen Gremien.
      Auf den Button der studentische Gremienwahl klicken! Nun wirst Du auf deinen Stimmzettel im Uni-Wahl-System umgeleitet. Das dauert einen Moment.
       
    4. Die Stimmzettel können jetzt ausgefüllt werden. Bitte denke daran, dass Deine Stimmabgabe im Geheimen stattfinden muss!
      Für das StuPa können drei Stimmen und für die FSR soviele Stimmen wie Sitze vergeben werden. Es gibt die Möglichkeit ungültig zu wählen. Die Stimmzettel für alle Gremien, die Du wählen darfst, werden Dir nacheinander gezeigt.
       
    5. Am Ende musst Du Deine Stimme abgeben. Bis zu diesem Zeitpunkt hast du die Möglichkeit, deine Stimmenabgabe nochmal zu überdenken und gegebenenfalls zu ändern. Mit der Abgabe ist die Stimmabgabe beendet.

    Informationen zur Daten- und Rechtssicherheit der Online-Wahl

    Die Onlinewahl wird über zwei Instanzen durchgeführt.

    Die Führung des Wähler:innenverzeichnis wird durch die e-Verwaltung der Universität und das Unirechenzentrum organisiert. So bleiben alle personenbezogenen Daten in der Universität. Die Uni ist zur Verarbeitung dieser Daten zum Zwecke der Wahl berechtigt.

    Die eigentliche Stimmabgabe erfolgt über das Programm uniWAHL des Drittanbieters ElectricPaper, mit dem die Universität für die Wahl zusammenarbeitet. Für die Stimmabgabe werden keine Wähler:innendaten an den Drittanbieter übersendet. In der elektronischen Wahl ist der Wahlgrundsatz der geheimen Abstimmung gewährt - die Stimmabgabe ist in keiner Weise zuordenbar. Die Wahl ist revisionssicher. Die elektronische Wahl ist rechtssicher und einer Urnenwahl gleichwertig zu setzten. 
    Nähere Informationen zum uniWAHL-Porgamm finden sich auf der Website des Drittanbieters dazu.

    Alle Infomationen, die zwischen der Universität und dem Drittanbieter ausgetauscht werden, sind End-zu-End verschlüsselt.

    Elektronisches Wahlverzeichnis

    Alle Wähler*innen werden gemäß der WahlO im Wahlverzeichnis geführt. Die Studierendenschaft nutzt das Wahlsystem der Universität.

    Du hast hier die Möglichkeit, deinen Eintrag in das Wahlverzeichnis zu sichten und Fehler bei Bedarf ändern zu lassen.
    Überprüfe dafür deinen Eintrag und melde dich per Mail bei der Wahlleitung! 

    Wahlordnung

    Rechtsgrundlage für die Wahlen ist die Wahlordnung der Studierendenschaft. Sie regelt den gesamten Wahlgang, von der Bestellung der Wahlorgane, der Einreichung der Wahlvorschläge bishin zum Aussehen der Stimmzettel, in Verbindung mit den Fachschaftsordnungen die Mitgliederzahlen der zu wählenden Gremien und Streitfälle. Neben ihr gibt die Fachschaftsrahmenordnung Auskunft darüber, welche Studienfächer welchen Fachschaften zugeordnet sind.


    Kontakt zur Wahlleitung

    Der Wahlleiter
    Robin Wagener

    Stellvertretung
    Marleen Peter
    Emma Karalus
    Hannes Siebert

    E-Mail: wahl.studuni-greifswaldde

    Friedrich-Loeffler-Straße 28
    17489 Greifswald