Antrag „Regelmäßige Awareness-Schulungen“

Antragsstellende

Hanna Schifter, Robert Gebauer, Kristina Müller, Tom Liebschner, Irma Goerschel, Bennet Buchholz, Nadine Schröder, Marie Uecker

Antragtext

Die Vollversammlung der Studierendenschaft möge beschließen:

Die Vollversammlung der Studierendenschaft spricht sich dafür aus, dass Awareness-Schulungen für FSR-Mitglieder und alle interessierten Studierenden regelmäßig stattfinden. Der AStA wird beauftragt, diese Schulungen zu organisieren.

Begründung

Vorfälle von Diskriminierung, Ausgrenzung, Grenzüberschreitung und Gewalt passieren überall – auch an der Universität. Insbesondere FLINTA*-Personen geben an, schonmal eine sexuelle Belästigung erlebt zu haben. Es ist wichtig, in unserer Gesellschaft sensibel für Machtverhältnisse und Diskriminierung zu sein und Betroffenen Unterstützung zu ermöglichen. Aus diesem Grund sollen alle Studierenden, die Veranstaltungen für die Studierendenschaft organisieren, regelmäßig geschult werden.